Die CeBIT überlebt

Die Viprinet-Standparty auf der CeBIT ist vorüber, der Stand wurde am Freitag rituell verbrannt und beschädigte dabei leider auch Teile von Halle 13. Trotz des Schadens war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Der Geschäftsführer von Viprinet, Simon Kissel, erzählte der HAZ, dass „der Dekandenz Genüge getan wurde“, und dass „schier unerschöpfliche Mengen leckeren Fleisches, sowie die massiven Sets der DJs masta und Tanzwart die Partybesucher in Extase […] versetzten“.

Ob die Party nächstes Jahr wieder statt finden kann, wird die CeBIT-Leitung erst in einer Sondersitzung im August 2014 besprechen; so lange soll der Wiederaufbau von Halle 13 dauern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *