End of the Hiatus

Huh, I never really talked on this blog about what happened and why I stopped doing shows… I guess I should really do that, and probably should have done that back in February already. Shame on me!

So, what happened? Due to a series of unfortunate circumstances (macOS upgrades, firmware upgrades, more upgrades, other upgrades) the SSD in my DJ MacBook died. The original SSD was way too small to contain all the music I had collected over the decades so restoring from backup wasn’t happening. Getting a replacement SSD for that particular MacBook was out of the question as well because the SSDs in those MacBooks are not standard SSDs. My other MacBook also didn’t have enough storage so it couldn’t be of any help, either. Sheeit.

After restoring basic functionality by putting in the original SSD I was able to put enough music on it to play the show in March. At the time I had already decided that I wanted to get the Denon DJ Prime 4 🤩 but held off on the purchase due to my then-suboptimal financial circumstances, what with being unemployed and all.

The weeks went by, turned to months, I found a new job, and at the end of August I felt financially secure enough to pull the trigger on the Prime 4. It was supposed to be delivered within 2–5 days which turned into 8 weeks at some point and then went down again and up and it was just like a rollercoaster, only I got sadder riding it every day. 😢

But, as they say, all good things must come to an end and so, last week I finally could hold it in my hands and it is huge, it is beautiful, and the outer of the three boxes it came in immediately drew blood🩸. According to my magic 🧙 studies this means it will last forever?

Anyway, I recently checked the software side of the whole situation, i.e. the streaming side, and I only had to reinstall one driver and recreate one configuration, all the rest still seems to be working! Of course, not using Traktor anymore means that I will for now lose the ability to show track titles on the stream automatically but that only means that I will have to enter them manually, like in ancient times. I am working on a solution for that, though: the Denon players expose a lot of information about what the DJ is doing but of course it is using a proprietary protocol named StagelinQ which will require a lot of digging and trial-and-error to figure out. The future might be bright!

In order to get back on track (because I really, really like doing the weekly chart shows) I think I will start slowly, doing maybe one show every weekend. The first shows I will be doing will be Top of the Month shows (starting with February 2021) so you can catch up with all the great tracks released in the last ten months and once we are all caught up (which might be in next February, I guess) I will switch to doing my weekly chart shows again.

Or maybe I’ll do both a show during the week and one on the weekend? I am not sure yet… it may very well be that once I start doing shows again I won’t settle for anything less than ALL THE SHOWS EVERY DAY but I have picked up a couple of other regular appointments during the week which I do not want to give up at this time. 🙂

Anyway. This saturday, November 6, 2021, starting at 11:00 CET/UTC+1 (for old times’ sake) I will be streaming the charts from February 2021, in the same place where it always happened, on my channel on Twitch. I expect you all to be there! 🥳🎉

Lunch Trance – 2020-11-02 – Top of the Week – CANCELED

Due to unforeseen circumstances involving Windows today’s stream had to be canceled. The video encoder in the GPU could not be persuaded to render more than 2 frames per second which you of course only notice once you actually start the stream. I’m sorry that an announcement went out but there wasn’t any stream.

The Top of the Week show will be broadcast on wednesday, if I can get the machine ready until then.

Frohe Kunde!

Mit Riesenschritten naht erneut die CeBIT, und selbstverständlich lässt sich Viprinet erneut nicht nehmen, Besucher und geladene Gäste am vorletzten Tag der CeBIT (dieses Mal ein Donnerstag!) nach alle Regeln der Kunst (und Strich und Faden) zu verwöhnen. Mit von der Party ist dieses Jahr Kollege Nico Erfurth, seines Zeichens selbst Viprinet-Mitarbeiter. Ich bin schon sehr gespannt!

Für alle, die den verkorksten und abgebrochenen Versuch eines Sets auf der letztjährigen tUM mitbekommen haben: Fürchtet euch nicht, ein Softwareupdate hat anscheinend sämtliche Probleme behoben, und mein Rechner und das S4 werden euch zu Diensten sein!

Neue Hardware (und neues Headerbild!)

Ich habe beschlossen, meine Gerätesammlung ein wenig zu erweitern. Und wie der Zufall so wollte, kam mir dabei ein KONTROL S4 über den Weg. Tja, und das steht jetzt hier neben mir (und ist oben im Header zu sehen) und bereitet mir sehr viel Freude! Ich bin auf jeden Fall gespannt, was ich mit den neuen Möglichkeiten, die mir das S4 bietet, so anfangen werde!

2012 ist im Anmarsch!

Und ein weiterer Termin steht fest, an welchem sich der Tanzwart auf die Finger gucken lässt! Kommt dazu einfach an Silvester in die Markthalle nach Hamburg, denn dort findet wieder die alljährliche Novumm statt. Drei Floors bedeuten ein Maximum an Musikauswahl, und der Tanzwart wird auch sicherlich wieder etwas Feines im Gepäck haben…

Turbulente Zeiten

In der letzten Zeit haben sich ja einige kleinere Rückschläge ergeben… aber das klingt dramatischer, als es ist; lasst mich erzählen:

Ich hatte mir ja ein zweites Notebook zugelegt, als dediziertes Auflegenotebook, auf dem Windows und Traktor installiert sind. Ungefähr zur gleichen Zeit habe ich mir auch eine neue Festplatte (1 TB) für mein Hauptnotebook gekauft. Nach kurzer Zeit schien die Platte aber wiederholt zu versagen; also wurde eine zweite Platte besorgt. Ein initialer Check mittels „badblocks“ förderte zutage, dass diese Platte wohl komplett hinüber war, und dabei hatte ich noch nicht mal angefangen, darauf Sachen zu speichern. Die Platte wurde jedenfalls am nächsten Tag gleich umgetauscht, und die Ersatzplatte tut seitdem brav in meinem Hauptnotebook seine Pflicht.

Wider besseren Wissens baute ich die erste Platte, welche sich unter Linux merkwürdig verhalten hatte, in das Auflegenotebook ein, und hier schien sie sich erst einwandfrei zu verhalten – bis vor ungefähr einer Woche: Ein Shutdown dauerte eine Nacht, das erneute Booten danach den nächsten Tag; also war diese Platte wohl auch nicht mehr zu gebrauchen.

Genug der Fiesematenten hier, ich glaube es hackt! Am Wochenende habe ich eine neue Platte bestellt und diese gestern abend eingebaut. Bisher verhält sie sich friedlich, aber das hat die vorherige auch getan… wir werden sehen.

Auf alle Fälle (und damit kommen wir endlich mal zu guten Nachrichten) sollte ich die Tage wieder ein lauf- und arbeitsfähiges Audiosystem haben, so dass ich an meinem nächsten Mix weiter arbeiten kann, und mein nächster Gig (am Abend des 28. Dezember in Karlsruhe auf der tUM, nach der Democompo) möchte schließlich auch vorbereitet werden.

Zusammen fassend lässt sich also sagen: Alles wird gut.